Mitglieder des Scharoun Ensembles

Alexander Bader, Klarinette

ALEXANDER BADER studierte Klarinette bei Manfred Preis und Peter Rieckhoff in Berlin. 1990 wurde er Mitglied der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, 2002 wechselte er an die Komische Oper Berlin. Alexander Bader, der sich auch der historischen Aufführungspraxis auf Originalinstrumenten widmet und mit Formationen wie Concentus Musicus Wien, dem Balthasar-Neumann-Ensemble und der Akademie für Alte Musik Berlin konzertiert, gehört seit 2006 den Berliner Philharmonikern und dem Scharoun Ensemble an.

 

Claudio Bohórquez, Cello

CLAUDIO BOHÓRQUEZ  Der in Deutschland geborene Cellist peruanisch-uruguayischer Abstammung zählt international zu den gefragtesten Musikern seines Fachs. Als Absolvent von Boris Pergamenschikow hat Claudio Bohórquez zahlreiche erste Preise bei internationalen Wettbewerben gewonnen, so beim Internationalen Musikwettbewerb in Genf wie beim Internationalen Pablo-Casals-Wettbewerb der Kronberg Academy. Zusätzlich zu seinen solistischen und diversen kammermusikalischen Aktivitäten ist er auch als Professor gefragt: von 2011 bis 2016 an der Musikhochschule Stuttgart und seit September 2016 an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Berlin. CD-Einspielungen sind u.a. bei EMI, Deutsche Grammophon und BerlinClassics erschienen. Claudio Bohórquez spielt ein Violoncello von G. B. Rogeri, das ihm von der Landeskreditbank Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt wird.

 

Stefan de Leval Jezierski, Horn

Der in Boston geborene Hornist STEFAN DE LEVAL JEZIERSKI studierte an der North Carolina School of the Arts und dem Cleveland Institute of Music bei Myron Bloom. 1976 wurde er im Orchester des Staatstheaters Kassel erster Solohornist, zwei Jahre später erfolgte sein Wechsel zu den Berliner Philharmonikern. Neben zahlreichen solistischen Auftritten ist Stefan de Leval Jezierski unterrichtend als Dozent an der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker und als Professor h.c. am Shanghai Conservatory of Music tätig. 1983 hat er das Scharoun Ensemble mit gegründet.

 

Christophe Horak, Violine

CHRISTOPHE HORAK, geboren in Neuchâtel, Schweiz, studierte an der renommierten Londoner Guildhall School of Music and Drama bei Yfrah Neaman. Weitere musikalische Anregungen erhielt er u.a. durch Zachar Bron, Maurizio Fuchs und Toru Yasunaga sowie durch die Takacs, Melos und Borodin Quartette. Als Konzertmeister u.a. des Guildhall Symphony Orchestras und des Orchestra Nazionale die Santa Cecelia Rom musizierte er unter Dirigenten wie Semyon Bychkov, Kurt Masur, Colin Davis, Pierre Boulez und Simon Rattle. Nach Mitwirkung im Orchester des Bayerischen Rundfunks und im London Symphony Orchestra ist Christophe Horak seit 2003 Mitglied der Berliner Philharmoniker, seit 2009 als Stimmführer der zweiten Violinen.

 

Ulrich Knörzer, Bratsche

ULRICH KNÖRZER begann zunächst mit dem Violinunterricht und wechselte drei Jahre später er zur Viola. Er gewann drei Mal den 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Sein Studium absolvierte er bei Rainer Moog an der Kölner Musikhochschule, bevor er bei Karen Tuttle an der Juilliard School of Music in New York seine solistische Ausbildung abschloss. Er nahm an Meisterkursen von Max Rostal, Sandor Vegh, Nobuko Imai, Wolfram Christ und Yuri Bashmet teil. Als Solist und Kammermusiker mehrfach ausgezeichnet, gehört Ulrich Knörzer seit 1990 dem Berliner Philharmonischen Orchester an und tritt regelmäßig kammermusikalisch auf, vor allem als Mitglied des Scharoun Ensembles Berlin. Seit 1999 hat er eine Professur für Viola an der Hochschule der Künste Berlin. Zu seinen solistischen Auftritten gehören auch Aufführungen des Violakonzerts von Bela Bartók, für das er sich besonders interessiert und engagiert.

 

Peter Riegelbauer, Kontrabass

PETER RIEGELBAUER wurde in Mittelfranken geboren. Sein Studium absolvierte er bei Georg Hörtnagel in Nürnberg und Rainer Zepperitz in Berlin. Nachdem er zuvor bereits als Stipendiat der Orchester-Akademie in den Reihen der Berliner Philharmoniker musiziert hatte, wurde er 1981 Mitglied dieses Orchesters. 1983 gründete er mit sieben Kollegen das Scharoun Ensemble.

 

Rachel Schmidt, Violine

RACHEL SCHMIDT absolvierte ihr Musikstudium an der Hochschule für Musik in Saarbrücken bei Valery Klimov und an der Universität der Künste in Berlin bei Thomas Brandis. Wichtige musikalische Impulse sammelte die Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe als Stipendiatin der Villa Musica und bei Meisterkursen von Ruggiero Ricci, Ida Haendel und Isaac Stern. 2001 wurde sie Mitglied der Berliner Philharmoniker. Im Scharoun Ensemble musiziert Rachel Schmidt seit 2010.

 

Markus Weidmann, Fagott

MARKUS WEIDMANN studierte Fagott bei Klaus Thunemann in Hannover. Von 1993 bis 1995 war er Stipendiat der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker. Bevor er 1997 Mitglied dieses Orchesters wurde, spielte er u. a. im European Union Youth Orchestra, im Philharmonischen Orchester Kiel und in der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz. Seit 2006 ist Markus Weidmann Mitglied des Scharoun Ensembles.